http://14-tage-wettervorhersage.de/wetter/regenradar/

Morane-Saulnier Rallye

Dieses rustikal wirkende Flugzeug ist in Privatbesitz, aber mit beim AeC stationiert.

Definitiv kein UL mehr und damit nur was für "echte" Piloten.

 

Die Morane ist nicht mehr die jüngste Konstruktion, aber dank der akribischen Wartung und Pflege ihres Besitzers immer einsatzbereit und zuverlässig.

Sie war die erste Maschine, die ich hier geflogen habe als ich 2002 als Schlepppilot nach Landau kam. Es macht sehr viel Spaß mit dieser gutmütigen Maschine ein Segelflugzeug nach dem anderen in die Luft zu bringen, nach dem Ausklinken im schnellen Sinkflug, ohne unnötig Zeit zu verlieren zum Platz zurückzukehren, nach einer stark verkürzter Platzrunde zu landen und schon das nächste Segelflugzeug „an den Haken“ zu nehmen. Das übt!

Ich kenne kein Flugzeug das so einfach zu fliegen ist und dank seiner gewaltigen Zuladung und seiner Kurzstart-und Landefähigkeit so flexibel ist.

Mit ihr war ich schon auf der ILA, als diese noch in Hannover war, in Gap und mehrmals am Bodensee.

Zum Schleppen benutzen wir immer mehr die sparsamere FK09. Aber für Rundflüge mit 4 Personen, für Familienkurztrips und schwierige Schlepps z.B. von schweren, mit Wasser betankten Wettbewerbsseglern, für die unser Platz zu kurz für den UL ist, ist die Morane unverzichtbar.

(Autor: T.Kern)

Motor Lycoming 0-320-E2A
Spannweite 9,75 m
Länge 6,20 m
Höhe 3,81 m
Leergewicht 497 kg
max. Abfluggewicht 770 kg
Max. Speed 215 km/h
Kennung D-EKIL