http://14-tage-wettervorhersage.de/wetter/regenradar/

Der Aufbau

Der auf über 80 Mitglieder angewachsene Verein wählte in der Generalversammlung 1953 den damaligen Direktor der Deutschen Bank, Dr. Wagner, an die Vorstandsspitze. Er konnte auf einer gesunden Basis aufbauen. Die erste Entscheidung war, den Segelflug - Sportverein in die große Familie der deutschen Flieger zu führen. Der Vereinsname wurde geändert und lautete von nun an:


"Aero-Club Landau in der Pfalz e.V. im Deutschen Aero-Club"

 

Am 03. Mai 1953 wurde von der Landesregierung der Ebenberg als Segelfluggelände zugelassen. Anfang 1954 wurde dann unter großen finanziellen Opfern und unter Zuhilfenahme von Darlehen und Bürgschaften eine Winde gekauft, so daß ab Pfingsten 1954 wieder ein geregelter Schulbetrieb und im folgenden Sommer wieder ein Segelfluglehrgang durchgeführt werden konnte. Im Oktober 1954 wurde der Bau eines “Grunau Baby II" beschlossen. Mit Elan und Begeisterung ging es unter der Leitung von Paul Lipski und Jakob Moosmann an die Arbeit. Am 11. November 1956 konnte das zweite Segelflugzeug des Aero-Club Landau durch den Paten Dr. Ludowici getauft werden.